© Vaselena iStockphoto

Ein Versuch mit Phytotherapie lohnt sich auch bei Tinnitus

(0,00)
Leading Opinions
25. Juni 2020
Bericht:
Claudia Benetti, Medizinjournalistin

Für die Behandlung von Ohrgeräuschen und Hyperakusis steht eine Reihe pflanzlicher Arzneimittel zur Verfügung. Eingesetzt werden insbesondere durchblutungsfördernde, entzündungshemmende und antioxidativ wirkende Phytotherapeutika sowie pflanzliche Präparate zur Behandlung der häufigen psychischen Begleitprobleme. PD Dr. med. Andreas Schapowal, Präsident der Schweizerischen Tinnitus-Liga und niedergelassener HNO-Arzt in Landquart, erläuterte in einem Vortrag einige wesentliche Aspekte zu Erkrankung, Diagnose und Therapie.

Tinnitus ist weit verbreitet: 15% der Schweizer Bevölkerung haben Ohrgeräusche. Unter den über 65-Jährigen ist sogar jeder Vierte betroffen, und jeder Zwölfte leidet an einer Geräuschüberempfindlichkeit. Tinnitus und Hyperakusis sind als Ohrerkrankung klassifiziert (Tinnitus H93.1, Hyperakusis H93.2).

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top